The Comet – 150 years W.E.B. Du Bois

W.E.B. Du Bois war ein Schwarzer US-amerikanischer Soziologe, Panafrikanist, Journalist und Pädagoge, der für seine Abhandlungen Afrikas, der afrikanischen Diaspora und deren Zukunft bekannt ist. Seine wegweisende Science-Fiction-Kurzgeschichte „Der Komet“ (1920), die in diesem Band ins Deutsche übersetzt und gedruckt wird, prognostizierte das trans-disziplinäre Phänomen des Afrofuturismus 2.0 und inspirierte das gleichnamige Symposium im HAU Hebbel am Ufer Theater in Berlin im November 2018. Dieser Reader besucht das Symposium erneut, bietet eine Auswahl von Vorträgen, Interviews und Artikeln führender internationaler Afrofuturist*innen und führt die Black Speculative Art Move-ment (BSAM) in den deutschen Kontext ein.

„Die Kommunikationssoziologin Natasha A. Kelly sucht mit ihrem Projekt „The Comet“ nach den Ursprüngen der Ästhetik des Afrofuturismus, um daraus eine Vision für Schwarzes Kunstschaffen in Deutschland zu entwickeln.“ taz

ISBN 978-3-944666-63-1
178 Seiten, Broschur
21,50 €
Erscheinungstermin: Frühjahr 2020