Von weit her

Wie Kinder das Ankommen in einem neuen Land erleben

Aus dem Englischen von Penelope Dützmann

Als in ihrer Heimatstadt Krieg ausbricht, sind die junge Saoussan und ihre Familie dazu gezwungen, ihr Zuhause zu verlassen und weit weg zu ziehen. Im neuen Land angekommen, beginnt Saoussan, in die Schule zu gehen. Doch sie hat Angst. Alles ist so fremd und ungewohnt. Zum Glück gibt es eine Person, die sie versteht. »Eine wichtige Geschichte, um Schüler*innen die Herausforderungen zu vermitteln, mit denen neu zugewanderte Kinder konfrontiert sind. Zugleich kann sie Neuankommenden die Gewissheit geben, dass sie die Sprache lernen und sich an eine neue Lebensweise anpassen werden.« CM Reviews

»Die Erzählung aus Kinderperspektive von Saoussan Askar und Robert Munsch, kombiniert mit den ausdrucksstarken Illustrationen von Rebecca Green, bringt Kindern die Situation und Gefühle von geflüchteten Kindern näher und macht beiden Seiten Mut, dass gegenseitiges Verständnis möglich ist.« mintundmalve.ch

»Ihre Geschichte haben das Mädchen und der Autor gemeinsam in dieses berührende Bilderbuch verwandelt, das in jeder Grundschulklasse in Deutschland gelesen werden sollte – weil es für Verständnis von Anfang an sorgt.« kinderzeit-bremen.de

»In ›Von weit her‹ beschreiben Robert Munsch und Saoussan Askar den Krieg als Fluchtursache, die Sprachlosigkeit der siebenjährigen Saoussan in der Grundschule, weil sie den neuen Wortschatz erst lernen muss, daraus resultierende Missverständnisse und Ängste, die Rebecca Green in eine sehr klare Bildsprache umsetzt.« Stefan Hauck, Börsenblatt

»Relevanter denn je!« Best Books for Kids and Teens

»Eine wichtige Geschichte, um Schüler*innen die Herausforderungen zu vermitteln, mit denen neu zugewanderte Kinder konfrontiert sind. Zugleich kann sie Neuankommenden die Gewissheit geben, dass sie die Sprache lernen und sich an eine neue Lebensweise anpassen werden.« CM Reviews

ISBN 978-3-949545-04-7
Hardcover, 32 Seiten
ab 5 Jahre
€ 16,00  


add_shopping_cart In den Warenkorb